Wir suchen Menschen, die sich für den Umgang mit Technik begeistern, dabei gerne im Team arbeiten und darüber hinaus anderen Menschen helfen möchten!

Sieh Dir unseren Imagefilm auf Youtube an.

Das bringst du mit -

Du willst Anderen helfen und dich ehrenamtlich engagieren
Du hast genug freie Zeit für Ausbildung und Einsätze
Du bist mindestens 17 Jahre alt für den Einsatzdienst
Du arbeitest gerne in einem Team
Du hast technisches Interesse
Du bist zuverlässig
Du bist fit und belastbar

- um uns zu helfen

 

Das bringen wir mit -

Wir bieten die Faszination des Helfens
Wir bieten Aus- und Fortbildungen mit persönlichem Nutzen
Wir führen Einsätze im Inland und Ausland durch
Wir leben Kameradschaft und Teamgeist
Wir zeigen den richtigen Umgang mit Technik
Wir versichern umfassend während Dienst und Einsatz
Wir bieten eine kostenlose Mitgliedschaft
Wir gestalten ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm

- um Dich zu begeistern

 

Nach dem Absolvieren der Grundausbildung im gewählten Ortsverband, welche in etwa sechs Monate dauert, steht die wichtige Weichenstellung an, in welcher Einheit oder Fachgruppe anschließend eine Funktion übernommen werden kann. Dazu gilt es, das persönliche Potential kennengelernt zu haben sowie spezifische Wünsche zu berücksichtigen.

Je nach Neigung kann man sich im Berliner Raum in folgenden Bereichen engagieren:

Bergung:
Bergungsgruppen retten Menschen und Tiere und bergen Sachwerte aus Gefahrenlagen. Zudem führen sie Sicherungsarbeiten an Schadenstellen durch, übernehmen leichte Räumarbeiten und richten Wege und Übergänge her. Als vielseitigste Gruppe im Technischen Zug sind Personal und Ausstattung auf die Bewältigung eines möglichst breiten Aufgabenspektrums ausgerichtet.

Beleuchtung:
Die Fachgruppe Beleuchtung verfügt eine breite Palette von Beleuchtungsmitteln. Die Fachgruppe Beleuchtung macht somit quasi die Nacht zum Tag. Sie besitzt eine breite Palette von Beleuchtungsmitteln, um Einsatzstellen, Bereitstellungsräume oder Veranstaltungsorte großflächig auszuleuchten

Brückenbau:
Die Fachgruppe Brückenbau baut temporäre Übergänge und Brücken auf. Sie repariert bzw. sichert zerstörte Brückenteile, damit die logistische Infrastruktur aufrechterhalten werden kann und schafft dadurch Verkehrsverbindungen für die Einheiten des THW, für andere Hilfskräfte sowie für die Bevölkerung.

Elektroversorgung:
Diese Fachgruppe ist das mobile Kraftwerk des THW und springt dort ein, wo vorübergehend größerer Energiebedarf zu decken ist. Sie ist damit auch in der Lage größere Schadensstellen, beispielsweise mittelgroße Krankenhäuser und Straßenzüge, mit Strom zu versorgen.

Führung und Kommunikation:
Die Fachgruppe Führung und Kommunikation unterstützt bei der Führung von THW-Einheiten und erstellt sowie betreibt Telekommunikationsverbindungen, um mehrere Führungsstellen miteinander zu vernetzen. Bei Bedarf kann sie andere Bedarfsträger telekommunikations- und führungstechnisch unterstützen.

Infrastruktur:
Die Fachgruppe Infrastruktur kommt zum Einsatz, wenn Gefahr durch Elektrizität, Wasser oder Gas besteht oder nach einem Schadensfall Haus- oder Gebäudeinstallationen provisorisch instand gesetzt werden müssen. Zudem richtet sie Elektro-, Wasser- und Abwassersysteme in Notunterkünften sowie Einrichtungen öffentlichen Interesses ein.

Logistik:
Diese Fachgruppe ist das zentrale „Serviceunternehmen“ für das THW und versorgt die Einheiten und Einrichtungen des THW sowie anderer Bedarfsträger mit Material und Dienstleistungen, insbesondere in den Bereichen Verpflegung, Verbrauchsgüter und Materialerhaltung, inkl. Wartungs- und Reparaturarbeiten. Im Einsatzfall übernimmt sie darüber hinaus allgemeine Transportaufgaben sowie Aufgaben der Materialverwaltung usw.
Die Fachgruppe Logistik gliedert sich dabei in folgende Untergruppen:

  1. Führungstrupp Logistik
    Dieser plant, organisiert und dokumentiert den Logistik-Einsatz der unterstellten Kräfte und für die zu betreuenden Einheiten. Zudem organisiert er Dienstleistungen, beschafft Lebensmittel, Betriebsstoffe und weitere Verbrauchsgüter.
  2. Verpflegung/Transport-Trupp
    Dieser übernimmt im Einsatzfall die Zubereitung von Kalt- und Warmverpflegung inkl. Getränke (für max. 200 Personen) und verteilt diese im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Er ist zudem verantwortlich für die Verwaltung und Lagerung einer ständigen Einsatzreserve für die ad hoc Verpflegung von 200 Einsatzkräften.
    Der Logistiktrupp richtet Verpflegungsstellen ein, betreibt diese, beschafft Lebensmittel, Getränke und Verbrauchsgüter und ist verantwortlich für die Einhaltung von Hygienebestimmungen.
  3. Materialerhaltung/Transport-Trupp
    Er stellt Schäden an Einsatzfahrzeugen und -geräten fest und beseitigt diese im Rahmen seiner Möglichkeiten. Zusätzlich unterstützt er die Einheiten und Einrichtungen des THW bei der Instandhaltung der Ausstattung.
    Der Materialerhaltung/Transport-Trupp transportiert Güter sowie hält Ersatzteile, Verbrauchsmaterialien usw. vor und stellt diese bei Bedarf zur Verfügung.

Ortung:
Diese Fachgruppe erkundet Schadensgebiete und ortet verschüttete, eingeschlossene, vermisste und abgängige Personen mittels technischer Ortungsgeräte.

Ölschaden:
Die Fachgruppe Ölschaden ist das überregional einsetzbare Instrument des THW zur Bekämpfung mittlerer und großer Ölschadenslagen zu Lande und zu Wasser.
Mit ihrer Ausstattung kann sie Öl von Wasseroberflächen aufnehmen, Öl-Wasser-Gemische separieren und zwischenlagern. Desweiten wirken sie bei der Bekämpfung von Schadenslagen an Land und auch im Straßenbereich mit.

Räumen:
Die Fachgruppe Räumen schafft Zu- und Abfahrtswege für THW-eigene Einheiten und für andere Fachdienste mittels schweren Bergungsräumgeräts. Zusätzlich ist sie für das Anheben, Zerkleinern und Beseitigen großer Trümmer sowie der Sicherung einsturzgefährdeter Gebäude(teile) zuständig. Bei Bedarf führt zu auch Stemm- und Bohrarbeiten durch und unterstützt beim Transport von Gütern.

Sprengen:
Diese Fachgruppe wird bei der Rettung, Bergung, Räumung und verschiedenen Aufgaben der technischen Hilfe unter Einsatz der Sprengtechnik eingesetzt. Sie rettet eingeschlossene Personen durch Einbruchsprengungen und beseitigt Gefahren an Einsatzstellen.

Trinkwasserversorgung:
Die Fachgruppe Trinkwasserversorgung übernimmt bei allen Schadenlagen die Trinkwasseraufbereitung und -versorgung. Sie betreibt hierzu mobile Trinkwasser-Aufbereitungsanlagen. Sie fördert, lagert, transportiert und verteilt Trinkwasser unter ständiger Qualitätskontrolle.

Wassergefahren:
Die Fachgruppe Wassergefahren ist spezialisiert auf die Rettung und Bergung von Personen und Sachwerten sowie Transportaufgaben an und auf dem Wasser, z. B. bei Hochwasser und Überflutungen. Sie kann dazu beispielsweise schwimmende Arbeitsplattformen und Anleger bauen. Darüber hinaus wirkt sie bei Damm- und Deichsicherungsarbeiten mit.

Wasserschaden/Pumpen:
Diese Fachgruppe verfügt unter anderem über verschiedene Arten von Pumpen, um im Falle von Überflutungen und Überschwemmungen eindringendes Wasser in z.B. Kellern, Kanalisation, Schutzräumen usw. zu bekämpfen sowie Schmutz-/Abwasser aus Schadengebieten zu beseitigen.

Weitere Informationen findest du unter: www.lv-bebbst.thw.de